19. Rheinhexenslam in der VPK-Aula

Zum nunmehr neunzehnten Mal lädt der Verein "Rheinbach Liest" zum RheinHexenSlam ein: fünf Poeten, die um die Gunst des Publikums buhlen, das mittels Juryabstimmung in der doppelten Vorrunde über die Finalteilnahme und letztlich über die Gewinnerin oder den Gewinner des silbernen Hexenturms entscheidet. Die 19 ist eine Primzahl und sieht in römischer Darstellung perfekt symmetrisch aus: XIX. Aus diesem Anlass werden die Slammer in historischer Kulisse auftreten: an der legendären Adresse Pallottistraße 1 öffnet am 9. März ab 19 Uhr die Aula des VPK ihre Pforten.

In Kooperation mit dem "Freundeskreis Pallottistraße 1", der sich unter dem Motto „VPK - Viel Platz für Kultur“ für den Erhalt des Standorts als kulturelles Zentrum einsetzt, sind künftig weitere "Rheinbach Liest"-Veranstaltungen in Planung.

Hausherr Pater Horst Liedtke SAC erwartet die Gäste mit großer Vorfreude: "Wenn mit diesem gelungenen Auftakt endlich wieder die bestehenden Räume an der Pallottistraße 1 bespielt werden, dann sind wir als direkte Anwohner mehr als glücklich."

Moderator Lasse Samström, der selbst "Pallotti-Insasse" war, freut sich trotz der inzwischen abgerissenen Schülerheime bereits über seinen Einsatz an alter Wirkungsstätte zwischen Klostergarten und Kohlrouladenduft: "Und ich selber bin, was sonst ich auch wurde, eines immer geblieben: ein Interner von Schülerheim Drei."

Karten im VVK sind ab sofort für 9 € (ermäßigt 6 €) bei den Kooperationspartnern, der Buchhandlung Kayser und der Öffentlichen Bücherei St. Martin erhältlich (Abendkassenzuschlag 1 €).

made by adfacts . integrierte Kommunikation KG